Ludwig van Beethoven

 

Bagatellen

Leben und Charakter
Das Instrument
frühe Sonaten
mittlere Sonaten
späte Sonaten
Klavierkonzerte
Variationen
Kammermusik
Bagatellen

Bagatelle : wörtlich : unbedeutende Kleinigkeit, Geringfügigkeit
musikalisch: leichtes Instrumentalstück

Vorschnell darf man die Bagatellen Beethovens weder gering schätzen noch als leicht erachten. Es ist eine reizvolle Sammlung von 24 Stücken in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden und sicherlich sind sie nicht unbedeutend, in mancherlei Hinsicht könnte man sie als den Vorläufer der romantische Kleinformen ansehen.
Vor Beethoven haben keine bedeutenden Meister Bagatellen für Klavier geschrieben. Nach ihm haben noch Liszt, Bartok und  Dvorak Werke dieser Gattung geschrieben, dennoch halte ich die von Beethoven für die bedeutendsten Werke dieser Gattung.

Manche sind Skizzen, teilweise mit hohem melodischen Gehalt, manche wirkliche Aphorismen, auf kürzestem Raum zusammengedrängte musikalische Gedanken.

Sieben Bagatellen op.33
lyrische, albumartige Sammlung

elf Bagatellen op.119
Die Nummern 1-5 entstanden kurz nach 1800, die anderen zeigen bereits den reifen Spätstil Beethovens

sechs Bagatellen op.126
wurden 1825 als zusammenhängender Zyklus komponiert, Beethoven letztes Klavierwerk und würdiges Beispiels des Spätstils des Meisters

   
   
   
   
 

Biographie Lehre Konzept Ziel Der Weg dorthin Downloads Links Absolventen Aktuell Kontakt Startseite Für Studenten