Kritik und Publikum schätzen den feinen facettenreichen Anschlag
mit einer großen Palette an Klangfarben

 

über Beethovens 5. Klavierkonzert mit den Marburger Philharmonikern

...Straubs Spiel vereinigt sowohl treibende Virtuosität wie lyrische Kantabilität ohne das Werk zerfallen zu lassen. Mit behutsamen, zartem Anschlag - der Fazioli-Flügel klang bei Pianissimo-Passagen besonders weich - atmete Straubs Spiel den Seelengesang des Adagios, um im anschließenden Finalsatz wie ausgewechselt in kraftvoller Spiellust zu versinken...

Kleine Zeitung 22.7.1992

über Mozarts Klavierkonzert  KV 414
mit Fabio Luisi

... IN BESTFORM: Solist Eike Straub "streichelte" Mozarts Klavierkonzert KV 414 in aller technischer Feinheit und träumerischer rokokohafter Zierlichkeit...

 

KronenZeitung 30.11.1992


über Ravels Klavierkonzert

Als  Solist im 1932 komponierten Werk fungierte Eike Straub, der durch facettenreichen Anschlag und große musikalische Gestaltungskraft bestach...

 

Kleine Zeitung 4.3.1997

über Strawinskys Petrouchka
im Grazer Musikverein

Im Stefaniensaal Graz: Zwei junge Virtuosen: Wengerov und Straub...

Allem voranzustellen ist die Leistung des jungen Eike Straub, der den virtuosen Klavierpart souverän meisterte...

 

KronenZeitung 17.1.1990

über Beethovens 2. Klavierkonzert mit den Grazer Symphonikern

Der 25-jährige Eike Straub ... nützte am untadelig klingenden Fazioli-Flügel die Ecksätze des B-Dur Konzertes op.19 zur Demonstration seiner perfekten Geläufigkeit und entpuppte sich im Adagio als begabter Lyriker...

 

Kleine Zeitung 28.11.1990

über Mozarts  Klavierkonzert KV 467 mit dem Manila Symphonie Orchester

... glückliches Österreich, das mit solchen Musikern beschenkt ist.  ... ausgeprägte Musikalität, feiner Anschlag und großes technisches Können ...

 

Manila Bulletin 6.7.1998

 

Trio Triton Kritiken                                                   zurück